Geistes- und Gedankenarbeit

Indem wir uns die Gedanken bewusst machen, die in unserem Geist ein- und ausgehen, können wir beginnen sie zu identifizieren und uns durch kritisches Denken bewusst zu entscheiden uns Gedanken zu entledigen, die nicht wahr sind. Fatih beschreibt diese Sammlung an Gedankenformen und Überzeugungen als "Gedankenblase", die wir beobachten und aus der wir uns bewusst entfernen können. Dieses Bewusstsein im Hier und Jetzt befreit uns von einschränkenden Überzeugungen und hilft uns, uns darüber bewusst zu werden, dass sie nicht immer uns selbst entspringen.

Fatih hat eine auf unseren Erfahrungen beruhende Übung entwickelt, in der er eine energetische Höhle um einen Menschen kreiert, die dieser als seine eigene "Gedankenblase" visualisieren kann. Anschließend spricht er direkt zu seinem Geist, um einschränkende Überzeugungen und Glauben aus der Blase zu entfernen und ihn so selbst spüren zu lassen, wie sich seine Blase und damit auch sein Geist leert.

Die Übung hilft außerdem rasende Gedanken zu stoppen, indem diese direkt mit dem Ego des Geistes konfrontiert werden. Anstatt das Geschwätz, die Töne, die Bilder und die Stimmen in unserem Kopf zu meiden, konfrontieren wir sie. Durch dieses Bewusstsein können wir anschließend beginnen, unsere Gedanken zu beobachten und zu filtern, statt uns vom "rauschenden Strom" mitreißen zu lassen und auf das zu reagieren, was vielleicht nicht wahr ist. Das Praktizieren dieser Übung ermöglicht uns ein Leben mit einem ruhigeren, kontrollierteren Geist, sodass wir unsere Energie mit weniger Störungen und Ablenkungen auf unsere Ziele konzentrieren können.

Den spirituellen Aspekt des Glaubens in diesen Prozess zu integrieren, verbessert unsere Fähigkeit unsere Ängste und die von uns wahrgenommenen Einschränkungen zu überwinden und mit einer größeren Leichtigkeit und inneren Ruhe im Leben voranzukommen.